nober

by nober

Anhaltende Aktivitäten an der MU Hannover

25. Juli 2022 in EMRadar

Moin. Ich hatte vor einiger Zeit schonmal darüber berichtet, dass es in Hannover einen regen LKW und Tanklaster Verkehr von und zur MUH gibt.

Das geht jetzt seit fast einem Jahr so, es gab nur eine kurze Pause von Januar bis Mitte April wo mal keines dieser Fahrzeuge gefahren ist.

Von euch kamen bisher kaum Hinweise, was es da mit auf sich hat. Aber ich war nicht unaktiv. Wie geschrieben sind die Fahrzeuge mehrheitlich neutral oder gar nicht beschriftet. Ein paar sind von der MUH und haben Kennzeichen aus Hannover Stadt. Die anderen sind alle aus dem Metropolareal Ruhrgebiet und tragen dementsprechend ein MAR Kennzeichen.

Ich habe auch ermitteln können, dass die Laster etwas hin und her transportieren. Mal fahren sie voll zur MUH und leer wieder weg, mal umgekehrt. Bisher aber nie voll hin und zurück.

Man, das Thema scheint hier noch nicht zu fruchten, aber ich glaube da ist was im Busch. Das muss man doch zu Geld machen können.

by nober

Kalter Krieg 3.0?

21. März 2022 in Allgemein

Yo Leute. Habe mal die letzten Tage die Activity hier bei uns im NooN gecheckt. Zugriffe, Angriffe und Übergriffe aus dem östlichen Teil Europas haben stark zugenommen. Einige unserer SecNoons haben Spuren bis zur Damov Gruppe zurückverfolgt. Zum Glück wird aktuell nur einer von ihnen noch vermisst.

Also, immer schön die Cyberohren aufsperren, es geht wieder rund.

Ich werde auch hier bei G.I.N.E.M das Sicherheitslevel anheben.

by nober

PurW erhöht Wasserpreis in NRW

7. Januar 2022 in Kampagne

Job für alle Datensammler und investigativ Teams!

(hnd)Das Unternehmen Purean-Water (PurW) hat heute, per Pressemitteilung, bekannt gegeben, dass am 25.1.2092 der Preis für eine Wochenration Trinkwasser um ca. 18 % angehoben wird. Begründet wird dieser Schritt mit steigenden Kosten für die Aufbereitung und Reinigung des Grundwassers. Peer Wangers, Sprecher, der Unternehmensleitung, teilt mit, dass ihnen die Preissteigerung unangenehm ist, PurW aber sicherstellen muss, dass die Qualität des Trinkwassers gleich bleibt.

Nach Recherchen und Informationen, die Hard News Deutschland vorliegen, ist diese Preiserhöhung ungerechtfertigt. PurW konnte in den vergangenen 2 Jahren die Kosten für den Betrieb der Aufbereitungsanlagen mindestens stabil halten. Aus der Vergangenheit wissen wir alle, dass so eine drastische Preissteigerung zu Protesten und Unruhen führen wird. Warum, also diese Hauruckaktion?

Um ein zusammenhängendes Bild zu erhalten, brauchen wir alle Informationen, die ihr liefern könnt. Wie immer zahlen wir für, relevante, Daten einen Volumenpreis von 1000µ pro TB.

by nober

Schaut mal, ein Bild wo Nelli mal lacht … oder?

22. November 2021 in EMRadar

Ha ha, hab das gerade von einem Rafiki erhalten. Das is doch die Nellie aus Hannover … oder? Die war wohl in Hildesheim beschäftigt. Ich glaube die Lacht auf dem Bild, das kennt man gar nicht von ihr.

by nober

Erneute Ballerei im Ostend

21. November 2021 in Kampagne

Erst vor 2 Monaten war es im Ostend zu einer Schießerei gekommen. Den Artikel von damals, könnt ihr hier lesen: Was ist im Ostend los?

Ich teile zwar die Meinung des Beitragsschreibers nicht, dass es sich beim Ostend noch um ein lebenswertes Quartier handelt, aber Schießereien sind dort nicht normal. Wer kann sich da schon Munition leisten?

Na ja, auf jeden Fall gab es heute mal ein langanhaltendendes Feuergefecht zwischen zwei Gruppen. Wie immer war Vultar erst vor Ort als das Ganze schon vorbei war, daher gibt es mal wieder kaum auswertbares Bildmaterial. Aber immerhin die visuelle Erfassung zweier Beteiligter.

Kann jemand den Schlüssel decodieren? Dann könnten wir mal nach den Leuten forschen.

Von der zweiten beteiligten Partei gibt es kein leider auswertbares Bildmaterial.

Die Frage ist aber doch, was im Ostend so wichtig ist, dass man sich darum kloppt? Ging es beim ersten Mal um die Garage? Weiß einer was, hat einer was gehört? Die Ecke an der die Auseinandersetzungen stattfanden, war jedenfalls die gleiche. Hat einer da noch Jobangebote bekommen?

by nober

Aktivität an der MU Hannover

22. Oktober 2021 in EMRadar

Hey Leute, bemerke seit einiger Zeit dass, fast täglich, jede Nacht ein Tross an LKWs auf das MUH Gelände fährt. Immer große Brummer mit mindestens 40 Tonnen, ab und zu auch mal Tanklaster.

Alle LKWs sind neutral, also unbeschriftet oder tragen das MUH Logo.

Nach ein paar Stunden kommen sie wieder raus. Kann nicht erkennen ob sie voll reinfahren und leer rauskommen oder umgekehrt.

Ich frage mich ob die irgendwas bunkern um sich auf irgendwas vorzubereiten.

 

by nober

Was ist im Ostend los?

19. September 2021 in Kampagne

Am frühen Nachmittag des 19.09.2091 wurden Schüsse und Hilferufe vom Hildesheimer Ostend gemeldet. Vultar hat sich natürlich so schnell wie möglich auf die Socken gemacht und erstmal ein paar altersschwache Drohnen zur Aufklärung losgeschickt. War ja klar, dass die Knaller mal wieder den Arsch nicht hochbekommen … ist ja nur das Ostend.

Ja, Kinners nur das Ostend. Auch nur eines von den Quartieren die schon (viel) bessere Tage in Hildesheim gesehen haben. Das Ostend mit den besetzten Häusern und den zwielichtigen Gestalten, das Ostend das vor wenigen Dekaden noch vor Leben pulste … ach was soll, ich reg mich nur wieder auf.

Auf jeden Fall scheint es dort eine schnelle Operation zweier Teams gegeben zu haben, bei der ein Minutenlanges Feuergefecht stattgefunden haben muss. Warum und wieso weiß ich noch nicht.

Nach offiziellen Angaben gab es aber keine Verletzten oder Toten … Vultar sagt, dass sie nichts dergleichen vorgefunden haben als sie den Tatort untersucht haben. Die Lahmschweine.

Wie gesagt, weiß ich noch nichts Genaues, habe bisher auch nur eine schlechte Aufnahme gefunden die zum Ort und zum Zeitpunkt passt. Hat einer von euch was Besseres?

Auf dem Bild sieht man ein paar Halbstarke oder Handlanger die gerade eine Garage aufgehebelt haben. Könnte im Silberheim Haus sein … oder was meint ihr?

Die Aufnahme hat eine Lieferdrohen gemacht, deren Ziel eins von den „Apartments“ von Stapelhaus war.

by nober

Randnotiz

10. September 2021 in Kampagne

Tach Leute.

Habe gerade eine merkwürdige Auffälligkeit hier in Köln bemerkt. In kurzer Zeit wurden 3 Aufträge für Freelancer geschaltet die sich anscheinend um das Finden von ein und derselben Person drehen.

Noch sind die Hinweise nur vage, daher möchte ich gerne unsere neue Partnerschaft nutzen um neue Hinweise zu sammeln.

Hier mal was ich habe. Am 23.08.2091 wurde um 19:34Uhr ein Job ins A.M.T. gepostet, bei dem es um die Suche nach einer ca. 20 Jahre alten Frau geht die seit ca. 24h vermisst wird. Der Job wurde für die ganze BRD ausgeschrieben und hat ein mittleres Budget … also, nicht weiter auffällig. Bisher ermittelter Accespoint des Joberstellers war der Großraum Köln.

Etwa 2h später, um 21:56Uhr wurde ein sehr ähnlicher Job ins Fredoom Board gepostet, Beschreibung der gesuchten Person ist identisch mit der aus dem ersten Job, das Budget ist etwas höher. Bisher ermittelter Accespoint des Joberstellers war irgendwo im deutsch – holländischen Grenzgebiet bei Enschede.

Diese beiden Jobs sind jetzt eher normal. Sie konkurrieren miteinander um das Finden einer Person. Komisch wird es dann mit dem dritten Job.

Am 24.08.2091 um 3:01Uhr wurde ein Nibjob im Wall of Walon Netzwerk gefixt, der die identische Beschreibung der beiden vorigen Jobs übernommen hat und, der Art des Jobs, entsprechend wesentlich höher dotiert ist. An der Lokalisierung des Jobposters wird noch gearbeitet.

Also, wer mit sachdienlichen Hinweisen zu diesen Jobs und der gesuchten Person oder den Hintermännern dienen kann, darf dies gern kundtun.

Tschö Milboy

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

by nober

HND-Netzwerk jetzt Teil von G.I.N.E.M.

11. August 2021 in Connections

Wir freuen uns das Hard News Deutschland Netzwerk als neusten Partner von G.I.N.E.M. begrüßen zu dürfen. Damit steigen wir wieder ein Stück in den Olymp des NooN empor.

Ich denke jeder, der nicht unter einem Stein lebt, hat schon vom HND gehört, falls nicht, hier noch eine kurze Einführung.

Das HND ist ein unabhängiges und dezentrales Netzwerk von Journalisten und Aufklärern. Eine Heerschar freier Mitarbeiter sammelt in jeder Minute des Tages Informationen, bereitet sie zu faktenschweren und ungeschönten Beiträgen auf und stellt sie jedem zur Verfügung. Kostenlos.

Was vor 80 oder 90 Jahren mit Whistleblowern und Fans dieser Whistleblower begann, wuchs und gedieh zu einem agilen und flexiblen, weltumspannenden, Netzwerk.

Viele von euch kennen HND, lesen HND, sehen HND oder hören HND. Ab jetzt könnt ihr sogar mit HND zusammenarbeiten. Die Partnerschaft von HND und uns, wird auf dem Prinzip „Eine Hand wäscht die andere“ fußen. HND versorgt uns mit ein paar frischen Infos und wird vermutlich ab und an mal eine Frage stellen. Wir hoffen das es uns gelingt viele dieser Fragen professionell zu beantworten.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

by nober

Cyber-Monday: Schnelligkeit ist keine Hexerei

19. April 2021 in Ressourcen

Am heutigen Montag geht es mal um ein echtes Stück Mega High [yadawiki link=“CyberTech“ show=“CyberTech“] die schon fast am Limit des technisch machbaren ist, jedenfalls aus heutiger Sicht. Es geht um [yadawiki link=“High Relfex Response System“ show=“HRR“] Systeme.

[yadawiki link=“High Relfex Response System“ show=“HRR“] steht für „High Reflex Response“ und das wiederum beschreibt eine technische Beschleunigung des Reaktionsvermögens. Also, um das was ihr umgangssprachlich Hyperflexe nennt. Oder ist der Begriff schon wieder out?

Nun ja, auf jeden Fall sind [yadawiki link=“High Relfex Response System“ show=“HRR“]s ein wirkliches Wunder der Nanotechnik. Winzige Aktoren werden an Schlüsselpositionen im Nervensystem platziert und so aufeinander abgestimmt, dass sie eine Reflexhandlung auslösen können. Also eine Handlung bei der das Gehirn nur rudimentär beteiligt ist.

Die Geschichte der [yadawiki link=“High Relfex Response System“ show=“HRR“]s ist kurz. 2085 entwickelte eine Arbeitsgruppe des cybertechnischen Fakultätsverbundes am Universitätsstandort Hannover ein Nanosystem das in der Lage war sich an Nerven anzudocken und die Nervenfunktionen gezielt zu übersteuern. Weiterhin war das System in der Lage mit einer Zentraleinheit zu kommunizieren. Gemäß den Richtlinien des Verbundes wurden die Studien und technischen Erkenntnisse als Open Source veröffentlicht. Der Rest ist Geschichte. Große [yadawiki link=“CyberTech“ show=“CyberTech“] Produzenten stürzten sich auf die wissenschaftlichen Arbeiten und schon 2088 habe es die erste [yadawiki link=“High Relfex Response System“ show=“HRR“] [yadawiki link=“BodyWare“ show=“BodyWare“] zu kaufen. So toll [yadawiki link=“High Relfex Response System“ show=“HRR“] auch war, so richtig wissen wozu man es braucht, schien keiner zu wissen. Natürlich wurde es für den Profisport angepriesen und auch für die ein oder andere Tätigkeit in der Industrie, aber der große Erfolg blieb bisher aus.

Das mag auch daran liegen, dass es einige Gefahren und Nebenwirkungen dieser [yadawiki link=“CyberTech“ show=“CyberTech“] gibt, die man nicht außer Acht lassen sollte.

Nachteile von [yadawiki link=“High Relfex Response System“ show=“HRR“]s

Viele preiswerte [yadawiki link=“High Relfex Response System“ show=“HRR“]s sind immer an, d.h. man kann die Zentraleinheit nicht abschalten. Leider sind die Fähigkeiten von diesen preiswerten Systemen auch wesentlich schwächer, sprich langsamer, als hochwertige Systeme. Da es sich um Reflexe handelt, spielt Geschwindigkeit aber eine zentrale Rolle. Günstige Systeme Kaschieren ihre mangelhafte Geschwindigkeit gerne mit „optimierten“ Rechenvorgängen. D.h. sie verzichten auf jede unnötige Berechnung um möglichst schnell eine Reflexreaktion auslösen zu können. Doof nur, dass die rechenintensivsten Vorgänge die Plausibilitätsprüfungen sind, also die Vorgänge die überprüfen welche Aktion jetzt angemessen ist. Ihr wisst worauf ich hinaus will?

Wer möglichst billig kauft, läuft Gefahr das unkontrollierbare Reflexhandlungen ausgelöst werden die nicht nötig wären. Das ist im besten Fall lustig im schlimmsten Fall tödlich.

Ein weiterer Nachteil diverser Produkte auf dem Markt ist ihre Angreifbarkeit durch [yadawiki link=“Bitjockeys“ show=“Bitjockeys“]. Im Grunde ist es so dass alle Nanokonstruktionen des [yadawiki link=“High Relfex Response System“ show=“HRR“] zusammen mit der Zentraleinheit ein drahtloses Netzwerk aufbauen. Natürlich verschlüsselt usw., aber eben über den gesamten Körper. Es umgibt und durchdringt den biologischen Körper des Trägers und ist natürlich noch etwas darüber hinaus vorhanden. Aber Open Source sei Dank, haben es [yadawiki link=“Bitjockeys“ show=“Bitjockeys“] relativ einfach Angriffspunkte in diesem Netzwerk zu finden.

Vorteile von [yadawiki link=“High Relfex Response System“ show=“HRR“]s

Nun ja, der Körper reagiert schneller auf externe Reize. Ein solcher Reiz kann vielfältiger Art sein. Geräusche, Gerüche, Situationen usw. Tritt ein solcher Reiz auf reagiert das [yadawiki link=“High Relfex Response System“ show=“HRR“] System schneller als das Gehirn ein angeborener Reflex auslösen kann. So wenig sinnvoll es für Otto Normalbürger ist umso sinnvoller ist das für euch. Ein Mündungsblitz, das Geräusch einer kollernden Granate, der Mundgeruch eines Gegners der euch von hinten Niederschlagen will. In solchen und vielen anderen Situationen ist eine schnellere Reaktion hilfreich.

Genau wie die genetisch vorhandenen Reflexe lassen sich die künstlichen [yadawiki link=“High Relfex Response System“ show=“HRR“] Reflexe trainieren, damit euer Körper das richtige tut, bevor ihr realisiert das ihr es tut. Aber spart lieber auf hochwertige Produkte und baut euch nicht den billigen Ramsch ein.

Ach ja, es kann sich auch noch lohnen etwas zu warten. Der Markt für die [yadawiki link=“High Relfex Response System“ show=“HRR“]s ist jung und es kommen alle Nase lang neue Systeme auf den Markt.